Japanischer Nachmittag

"Kopf hoch, Japan!" am 15. Mai 2011 in der Jugendförderung Speyer

Ziel:  Unterstützung der Schule in der Stadt Osaki

Osaki liegt ca. 30km nördlich von Sendai im Inland der Hauptinsel Honshu. Die Stadt Osaki wurde durch das Erdbeben schwer beschädigt – viele Straßen und Gebäude wurden zerstört. Allerdings wird die meiste Hilfe an die Küste gelenkt. Das macht das Leben für die Bewohner von Osaki und die vielen Flüchtlinge von der Küste schwierig. Für die Kinder und Jugendlichen ist ein geregelter Schulunterricht kaum möglich.

Programm:

  • 13:00 Uhr: Eröffnung (Ansprachen der Veranstalter und von Vertretern der Stadt)
  • 14:00 Uhr: Japanischer Chor „Waon“ (japanische Klassiker und Standards)
  • 14:30 Uhr: Japanische Lieder gesungen von der Sopranistin Yumi Kawahara, Nationaltheater Mannheim
  • 15:00 Uhr: Japanische Märchen: Ayuko Roth und Satomi Bähr erzählen traditionelle japanische Märchen, sowohl auf Japanisch, als auch auf Deutsch. Die Erzählungen, wie z.B. die von Urashimataro, werden durch Bilder illustriert. In der Geschichte Kikimimizukin geht es um einen Jungen, der eine Wunderkappe bekommt, mit der man die Sprache der Pflanzen und Tiere verstehen kann.  Wird er mit der Kappe, der Kikimimizukin, Gutes tun ... ?
  • 16:00 Uhr: Jazz-Stücke
    (Klassiker und Eigenkompositionen) für Kontrabass und Saxophon, gespielt von Jan Mikio Kappes und Jonas Koterba

Kulturangebot:

  • Kalligraphie – japanische Schriftzeichen mit Tusche und Pinsel schreiben
  • Darma – japanische Glücksbringer aus Pappmache
  • Kamitombo – japanische Aeropropeller

Kulinarisches: