Ankündigung: Taiko-Benefizkonzert am 23.3.2016 im Judomaxx

Sie zählen zum Faszinierendsten, was Japan an traditionellen Instrumenten zu bieten hat: Die Taiko (große Basstrommel) und die Shakuhachi (zeremonielle Flöte), gefertigt aus den Wurzeln einer Bambuspflanze. Gemeinsam gespielt, entwickeln die Instrumente eine musikalische Magie, die Menschen aller Kulturkreise rund um den Globus in ihren Bann zieht. Erleben Sie mit Chiaki Toyama einen der führenden Meister des japanischen Bambusflötenspiels.

Am 23.3.2016 bietet Ihnen der Verein "Kopf hoch, Japan!" e.V. in Zusammenarbeit mit dem Judomaxx im Rahmen einen Benefizkonzerts die Möglichkeit diese gewaltige japanische Musik im Judomaxx live zu erleben:  Unterstützt vom artistischen Trommelsturm der Taikos schafft die Gruppe unter dem Projektnamen 'Wadaiko Kokubu' eine musikalische Verflechtung aus Kraft und Poesie, dramatischer Rhythmik und zarter Melodie. Die Symbiose der kontrastierenden Klänge steht für die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele - sowohl des Individuums, als auch übertragen auf die Gemeinschaft. Mit hinein spielt die Austreibung von Dämonen und Beschwörung der Götter im Sinne des Shintoismus. Entsprechend entfalten die Konzerte von Chiaki Toyama und seiner Wadaiko Kokubu ein intensives Erleben fernöstliche Spiritualität, die auch westliches Publikum regelmäßig tief bewegt. Nicht zuletzt sorgen die Taiko-Trommeln dafür, dass sich der körperliche Einsatz der Trommler als schallgewaltiger Energiestrom auf die Zuhörer überträgt.

Meister Chiaki Toyama aus Osaka ist einer der bekanntesten Shakuhachi-Spieler Japans und in einer Vielzahl an Aufnahme- und Kompositionsprojekte involviert. 1998 gründetet er die Trommelgruppe Wadaiko Kokubu und entwickelte aus dieser Kombination seinen ganz eigenen Musikstil: Eine Mischung aus hypnotischen Taiko-Drum-Gewittern und geflöteten Liedern und Weisen voller Sehnsucht und Leidenschaft. Im Vergleich zu anderen Taiko-Gruppen ist Wadaiko Kokubu bei aller stilistischer Eigenständigkeit also betont traditionell gebunden. Die spirituellen Konzerte sollen nicht zuletzt dazu dienen, die Gemeinschaft freundschaftlich zu stärken und zu einer besseren Welt beizutragen. Wadaiko Kokubu gastierte u.a. in Crestone Colorado , Los Angeles (USA) und unterstützt mit vielen Ihrer Konzerte UNICEF.

Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der Stadt Speyer und zugunsten des Judo-Clubs der Schule von Otsuchi statt.  Die Eröffnung des Benefiz-Konzerts erfolgt durch Bürgermeisterin Monika Kabs, an die sich das Konzert unmittelbar anschließt.  Vor und nach dem Konzert, sowie in der Pause wird angeboten die Kombinationen von Tees und Snacks zu probieren, die Japaner im Alltag genießen.

Wichtig zu wissen:

  • Ort: Judomaxx, Butenschönstraße 8, Speyer
  • Zeit: 23. März 2016, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)
  • Eintritt: frei

Programm:

19:00 Uhr: Eröffnung mit Bürgermeisterin Monika Kabs

19:15 Uhr: Konzert von Wadaiko Kokubu (Pause nach der Halbzeit)

Durchgängig: Japanische Süßigkeiten, Snacks und Tees