Ankündigung: Japanischer Lifestyle

Der Weg der Krieger

Speyer. Japan ist ein Land mit einer Jahrtausende alten Geschichte und Kultur. Der Verein „Kopf hoch, Japan“, der nach der Katastrophe von Fukushima gegründet wurde, zeigt jedes Jahr am Japanischen Lifestyle-Tag ausgewählte Aspekte aus der Kultur des ostasiatischen Landes. Am Samstag, 1. April, ab 13 Uhr widmet sich der Verein in den Räumen der Volkshochschule Speyer in der Bahnhofstraße 54 der Tradition der Samurai.

In Europa sind die Samurai hauptsächlich als Krieger bekannt. Hollywood-Filme prägen das Bild, das man im Westen von den Samurai hat. Doch sie waren mehr: Sie trieben als Ausgleich zum Kampf auch die Kultur in Japan voran und betätigten sich auf den Feldern der Kalligraphie, der Bonsai-Zucht, der „Ikebana“ genannten Kunst des Blumenarrangierens und dem "Weg des Tees“. Auch die Kimonos gehen auf die Samurai zurück.

 

Beim Lifestyle-Tag gibt es eine Einführung in die Ikebana-Kunst der Ikenobo-Schule und eine Einführung in den Weg des Tees der Omotesenke-Schule. Außerdem erfahren die Besucher, wie man einen Kimono korrekt anzieht und sie können Bonsai-Bäume der Firma Bonsai Sturm bewundern. Schönschrift steht beim Kalligraphie-Workshop im Vordergrund. Hier können die Gäste selbst versuchen, mit Pinsel und Tusche japanische Schriftzeichen zu schreiben. Hierzu ist vor Ort eine Anmeldung möglich, da nur 15 Personen teilnehmen können. Die Materialkosten für den Workshop betragen fünf Euro.

 

Auch kulinarisch erleben die Besucher Einblicke in die japanische Kultur: Es gibt eine Auswahl japanischer Snacks und Tees sowie Süßigkeiten der Backstube „Kame“. Musikalisch abgerundet wird das umfassende Programm durch japanische Musikstücke des Chors „Waon“. (serh)

 

In Kürze:

  • Ort: Villa Ecarius (Volkshochschule Speyer), Bahnhofstraße 54, Speyer
  • Zeit: 1. April 2017, 14:00 Uhr (Einlass ab 13:30 Uhr)
  • Eintritt: frei

Programm:

14:00 Uhr: Begrüßung (Oberbürgermeister Hansjörg Eger)

14:15 Uhr: Japanische Musikstücke – Waon (Japanischer Chor)

14:30 Uhr: Tee-Workshop – Toko Bold, Teespezialistin (Omotesenke)

15:30 Uhr: Kimono-Workshop – Ikue Janz-Kunda (Kitsuke-Lehrerin)

16:30 Uhr: Ikebana: Einführung mit Demonstration – Hiroko Pitz (Ikenobo)

17:30 Uhr: Kalligraphie-Workshop – Sanae Müller (€5,-- Unkostenbeitrag)

Durchgängig:

  • Japanisches Backwerk (Backstube KAME)
  • Japanische Malerei (Tomoko Moser)
  • Japanische Süßigkeiten, Snacks und Tees
  • Frisches Sushi (nur solange der Vorrat reicht)