Zeichen setzen - 3 Kulturen, 3 Sprachen

Der Verein „Kopf hoch, Japan!“ e.V. (Deutsch-japanische Gesellschaft Vorderpfalz) bietet in Zusammenarbeit mit dem Beirat für Migration und Integration im Rahmen der Interkulturellen Woche 2017 die Gelegenheit drei Sprachen und Schriften mit ihren Besonderheiten und Gemeinsamkeiten kennenzulernen.  Die beiden Organisationen möchten mit dieser Veranstaltung im doppelten Sinne Zeichen für eine friedliche und harmonische Zusammenarbeit zwischen den Kulturen setzen - nicht nur zwischen der deutschen und anderen, sondern auch für die Zusammenarbeit zwischen den nicht-deutschen Kulturen in Deutschland.  Diese Veranstaltung ist ein Zeichen für die Zusammenarbeit zwischen der arabischen und der japanischen Kultur in Deutschland, und es werden dabei japanische, arabische und deutsche (Schrift)Zeichen gesetzt, um interkulturelle Lesezeichen zu gestalten.

Zuerst wird je 10 min in die Sprachen Deutsch, Arabisch und Japanisch eingeführt - sowohl auf deren jeweilige Besonderheiten, als auch auf die Unterschiede zu  den anderen beiden Sprachen, als auch auf die Gemeinsamkeiten mit diesen. Man erfährt u.a., dass die Konsonanten im Deutschen einen untergeordneten Stellenwert haben, während die Körpersprache im Arabischen ein untrennbarer Bestandteil des gesprochenen Worts ist. Zum Japanischen wird beispielsweise dargelegt, dass dieselbe Silbe „kan“ mindestens 45 verschiedene Bedeutungen hat, und mit ebenso vielen Zeichen geschrieben werden kann.  Auf diese Weise werden die Sprachen mit ihren Besonderheiten vorgestellt und wissenswertes über die jeweilige Kultur vermittelt.

Anschließend kann man ca. 60 min lang selbst Lesezeichen auf Japanisch, Arabisch und Deutsch gestalten. Ziel der Veranstaltung ist es ein Zeichen zu setzen, dass verschiedene Kulturen – trotz ihrer Unterschiede – viele Gemeinsamkeiten haben und friedlich in Speyer zusammenleben können.

In rze:

Was? Zeichen setzen – Drei Sprachen, drei Kulturen - Unterschiede und Gemeinsamkeiten
Wann? Samstag, 7.10. 11:30 Uhr
Wo? Alter Stadtsaal Speyer, Maximilianstraße 12
Kosten? Eintritt frei!