Ankündigung: Tee-Zeremonie am 16.3.

Tee-Zeremonie: Mehr als nur eine Tasse Tee

Speyer.  Die Tee-Zeremonie ist japanische Kultur in höchster Vollendung.  Sie ist eine spirituelle und ästhetische Disziplin, die das Ziel verfolgt das Selbst zu verfeinern.  Auf Japanisch „Chado“ (der Weg des Tees), steht sie prototypisch für die japanische Philosphie des „Do“: Um der Einzigartigkeit der Begegnung bei der Tee-Zeremonie gerecht zu werden muss man nicht nur das Ritual perfekt beherrschen, man muss sich auch darauf vorbereiten, und wenn das Einmalige stattfindet Alles geben, damit das Ritual perfekt wird.  Das gilt sowohl für das Äußere wie Kleidung, Werkzeuge und Blumenschmuck, als auch für die innere Einstellung.  Die grundlegenden Prinzipien um auf diese Art zu leben sind Harmonie, Respekt, Reinheit und Ruhe.

Nach einer kurzen Begrüßung wird die Veranstaltung mit den Klängen von Koto und Shakuhachi eröffnet.  Die Gruppe Wadaiko Kokubu, bekannt durch ihre Trommel-Konzerte im Judomaxx, spielt traditionelle japanischen Musikstücken auf klassischen Instrumenten.  Anschließend wird Frau Yumiko Ono-Wiesheu Sōyu, die Präsidentin der Chado Urasenke Tankokai Frankfurt Association, in das Ritual der Tee-Zeremonie einführen und den Ablauf erklären.  Anschließend wird sie in Kimono und mit Original-Materialien und Werkzeugen das Ritual durchführen.  Zuschauer haben im Anschluss die Möglichkeit den Tee zu kosten und Fragen zu stellen.

Die gesamte Veranstaltung wird ca. zwei Stunden dauern.  Der Eintritt ist frei, um Spenden für einen deutsch-japanischen Judoka-Austausch wird gebeten.

In rze:

Was?
Traditionelle japanische Tee-Zeremonie – Chado Urasenke
Wann?
Freitag, 16.3.2018, 17:00 Uhr (Einlass: 16:30 Uhr)
Wo?
Historischer Ratssaal, Maximilianstraße 12, Speyer
Kosten?
Kostenlos (um Spenden für einen deutsch-japanischen Jugendaustausch wird gebeten)